Native iOS-Programmierung

Im Juni 2007 veröffentlichte Apple sein erstes iPhone, das die Mobilfunkindustrie veränderte. Das iPhone wurde mit vorinstallierten Standard-Apps geliefert. Dann kam der Moment, der die Technologiebranche revolutionierte und den Weg für App-Agenturen ebnete. Im Vorfeld der Markteinführung des iPhone 3G kündigte Apple seine Pläne an, ein iPhone Software Development Kit für die iOS-Programmierung einzuführen. Bis dahin unterstützte das iPhone nur Anwendungen von Drittanbietern, welche die Safari-Engine auf dem Gerät verwendeten.

Im Juli 2008 ging Apple’s App Store an den Start. Am Tag der Markteinführung umfasste der Marktplatz 500 Apps. Die App Karajan-Eartrainer, war eine dieser Apps, sie wurde von der appsolute GmbH entwickelt und 2014 in Better Ears umbenannt. Somit zählt die appsolute GmbH zu den ersten App-Agenturen weltweit.

Karajan Eartrainer Startbildschirm

Die Zahl der aktiven Apple-Geräte wie iPads, iPhones oder Macs beträgt weltweit rund 1,3 Milliarden (Stand Feb. 2018) und ist in 2 Jahren um 30% gestiegen. Bemerkenswert ist, dass Apple trotz seines relativ geringen Marktanteils von rund 14% mehr als die Hälfte des Umsatzes auf dem Mobilfunkmarkt über den App Store erzielt. Dementsprechend sind Apple-Nutzer viel eher bereit, Apps und Abonnements zu kaufen als Android-Nutzer. Wenn Sie bei der App-Monetarisierung auf Paid-Apps oder Abos setzen, ist daher iOS die erste Wahl.

iOS – der Alleskönner

Ursprünglich hieß iOS “iPhone-OS”. Dies änderte sich als Apple das iPad vorstellte. Da beide Geräte das Betriebssystemnutzen, wurde es von Apple in iOS umbenannt. Mittlerweile ist iOS auf iPhone, iPad (seit 2019 als iPadOS), Apple TV und Apple Watch im Einsatz. Dadurch wird nicht nur die Entwicklung für die verschiedenen Endgeräte vereinfacht, sondern der Benutzer hat den Vorteil, dass er eine App in der Regel nur einmal kaufen muss. Es ermöglicht ihm einen fließenden Wechsel zwischen den verschiedenen Endgeräten. Als Beispiel sei die App Receiver Radio, ebenfalls von der appsolute GmbH entwickelt, genannt. Mit dem Kauf von Receiver Radio bekommt der Kunde eine App, welche er auf allen iOS fähigen Endgeräten installieren kann: iPhone, iPad, AppleTV und CarPlay. Durch die Synchronisation mit iCloud hat er auf allen Geräten die selben Favoriten und den selben Verlauf der gehörten Radiosender.

Dies ist möglich da, alles auf der selben Code-Basis aufbaut. Wir mussten lediglich die User-Interfaces auf die entsprechende Gerät anpassen.

5 Gründe für die iOS-Programmierung

Ausgezeichnete Sicherheit

Die Entwicklung von iPhone Apps erfordert die Einhaltung der Qualitätsstandards des App Stores, bevor sie zur Veröffentlichung gestellt werden können. Apple prüft jede eingereichte App sehr intensiv, bevor sie diese veröffentlichen. Die Entwicklung von iPhone Apps hilft Unternehmern, den Datenschutz und die Benutzeridentität zu wahren. Ziel ist es, sie angemessen vor potenziellen externen Sicherheitsbedrohungen wie Malware, Viren, Hacking, Phishing und mehr zu schützen.
Außerdem ist eine iPhone App beim In-App-Kauf und app-basierten Transaktionen sehr sicher. Apple bietet eine High-End-Sicherheitsschicht mit Datenverschlüsselung, um Fälle von Datenschutzverletzungen, Datenvervielfältigung oder Diebstahl von Daten zu vermeiden. Insgesamt ist das Sicherheitsniveau von iOS-Apps schwer zu überbieten. Dies ein großer Vorteil der iOS-App-Entwicklung.

Hervorragende Benutzerfreundlichkeit

Die Funktionen von Apple iOS bieten eine hervorragende Benutzerfreundlichkeit. Bei der Nennung von Vorteilen der iOS-Programmierung, kann die Zufriedenheit der iOS-Anwender nicht hoch genug eingeschätzt werden. Apple bietet eine robuste Kombination aus Hard- und Software, gefolgt von einem umfassenden Kundensupport und der Wartung während des gesamten App-Lebenszykluses. Das Ergebnis ist eine perfekte Leistung fast jeder App im App Store.

Einfacheres Testen

Apple hat eine vergleichbar geringe Anzahl von unterschiedlichen Geräten auf dem Markt, daher sind auch die iOS-Versionen begrenzt. Dies führt zu einer erheblichen Verkürzung der Testzeit und bietet eine schnellere Markteinführung von iOS-Anwendungen. Es ist einer der wichtigsten Vorteile der Entwicklung von iOS-Apps. Bei Android-Apps müssen die Entwicklungsteams die App auf verschiedenen Versionen des Betriebssystems testen. Infolgedessen verlängern sich die Test-, Verbesserungs- und Verbesserungszyklen. Dies führt außerdem führt zu höheren Kosten im Entwicklungsprozess.

Besserer Marktzugang

Apple ist in entwickelten Märkten wie den USA, Australien und Europa massiv vertreten. Für jedes Unternehmen, das überwiegend diese Märkte bedienen möchte, sind iOS-Apps eine Win-Win-Situation.

Treue Kundenbasis

Apple verfügt über eine loyale Kundenbasis, die die Qualität des Unternehmens sehr schätzen.iPhone-Apps bieten eine einwandfreie Leistung und ein fantastisches Erlebnis. Dieses Vertrauen und der gute Wille sind Teil von Apples Vermächtnis für iPhone Apps, die helfen, eine große und loyale Kundenbasis aufzubauen.

Technologien bei der iOS-Programmierung

Darüber hinaus bietet die Entwicklergemeinde viele (kostenlosen) Frameworks an. In vielen Fällen können die darin dargestellten Funktionen wie Datenspeicherung in einer Cloud, Analytics, Netzwerkfunktionen, Audio-Player, etc. in Ihrem Projekt kostenlos genutzt werden, ohne dass Sie neuen Code erstellen müssen.

Native iOS Apps werden mit den Programmiersprachen Swift, Objective C und/oder C++ programmiert. Da diese Programmiersprachen Bestandteil des Betriebssystems sind und auch Apple seine Apps damit entwickelt, sind die gleiche Leistung wie die Systemanwendungen von Apple zu erreichen.

Barrierefreiheit von iOS-Apps

Die native iOS-Programmierung bietet gegenüber einer Hybrid-App bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten in Bezug auf die Barrierefreiheit Ihrer App. Dadurch ist der zusätzliche Entwicklungsaufwand sehr gering. Je nach Anwendungsfall können Sie beispielsweise die Steuerung Ihrer App bei vollständig ausgeschaltetem Bildschirm und nur per Sprache ermöglichen. Als Beispiel sei wieder die von uns entwickelte App Receiver Radio genannt. Receiver Radio wird von blinden und sehbehinderten Benutzern besonders gelobt, da die Screen-Reader-Unterstützung von iOS in vollem Umfang unterstützt wird. Durch die Einfachheit von iOS war dies ohne großen Zusatzaufwand möglich.

Möchten auch Sie eine iOS-App von uns entwickelt haben, treten Sie einfach mit uns in Kontakt.